Rezepte, von denen einige schon Jahrzehnte, oder auch Generationen, überdauert haben.

 
       
Käsekuchen:     Mürbeteig:
Teig:     125g Fett
150g Mehl     125g Zucker
1 gestrichener Teelöffel Backpulver     1 Vanillezucker
65g Zucker     1 Ei
1 Ei     250g Mehl
65g Margarine     ½ Backpulver
       
Belag:     Backen bei guter Mittelhitze. Wenn der Teig
2 x Schichtkäse (keinen Quark)     fertig gebacken ist mit Obst belegen. Dann
1 Päckchen Vanillezucker     mit 2 Päckchen Tortenguss überziehen.
4 Eier      
200g Zucker     Backzeit:
½ Fläschchen Zitronenaroma     30 Minuten bei Mittelhitze, 175°C
Für den Teig Mehl und Backpulver   Dieses Büchlein wurde zusammen mit einem Gasherd, in damaliger Spitzentechnik, Anfang der Sechziger geliefert.    
mischen, dann die anderen Zutaten    

 

darauf geben, und alles zu einem      
Mürbeteig verkneten.      
       
Für den Belag den Käse mit den Zutaten       Nußkuchen:
nach und nach verarbeiten, so dass er       8 Eier getrennt verarbeiten (Eigelb-Eiweiß)
schön cremig wird.       250g Zucker
        1 Vanillezucker
Backzeit:       ½ Backpulver
45 - 60 Minuten bei guter Mittelhitze       300g Nüsse gemahlen (Haselnüsse)
backen, 175 - 200°C       Eiweiß schlagen und zum Schluss
        unterziehen.
        Backzeit:
        ca. 60 Minuten bei 180°C
         
         
    Bienenstich  (Hefeteig):    
    400g Mehl    
    150g Zucker    
    1 Ei (Eigelb auf den Teig)    
    250g Fett    
Marzipankuchen:   1 Würfel Hefe   Bienenstich in der Springform:
250g Marzipan Rohmasse   1 Tasse Milch   Teig:
200g Margarine       75g Butter
100g Zucker   Die Biene:   75g Zucker
250g Mehl   250g süße Mandeln   1 Ei
100g Mondamin   100g bittere Mandeln   250g Mehl, etwas Salz
1 Päckchen Vanillezucker   2 Tassen heiße Milch (darin350g   2 gestrichen Teelöffel Backpulver
1 gestrichene Teelöffel Backpulver  

Zucker auflösen)

  4-5 Esslöffel Milch
4 Eier   100g Butter    
2 Tropfen Backöl (Bittermandel)       Belag:
        75g Butter
Zutaten zu einen Rührteig verarbeiten. In       100g Zucker
eine gefettete mit Papier ausgelegte       1 Päckchen Vanillezucker
Kastenform füllen. Den nach dem Backen       1 Esslöffel Milch
erkalteten Kuchen mit Schokoguss       100g gehackte Mandeln / Haselnusskerne
überziehen. Dazu 100g zartbitter   Hefekuchen:    
Schokolade mit etwas Kokosfett auflösen.   1 Pfund Mehl   Belag: Man zerlässt die Butter mit Zucker,
    ¾ Pfund Margarine   Vanillezucker und Milch, mengt die Mandeln
Backzeit:   4 Esslöffel Zucker   darunter und stellt alles kalt. Die gut
150 - 175°C etwa 65 Minuten.   5 Vanillezucker   abgekühlte Masse wird gleichmäßig auf
    1 Vanillesoße   dem Teig verteilt. Sollte sie zu fest sein,
    ½ Pfund Sultaninen   gibt man noch etwas Milch dazu.
    1 Tüte Zitronat    
    1 Schuss Rum   Backzeit:
    1 Zitrone   Etwa 35 Minuten bei 175°C
    ¼ Pfund Mandeln    
    2 Eier    
    42g Hefe für 1 Pfund Mehl nehmen.    
         
    Das Mehl in ein passendes Gefäß
sieben, davon ¼ beiseite stellen. In der
Mitte des Mehles eine Vertiefung
machen. Dort die Hefe hinein bröckeln,
mit etwas warmer Milch übergießen,
eine kleine Menge Zucker zugeben und
mit soviel Mehl verrühren dass ein
weicher Vorteig entsteht, der etwa
20 Minuten gehen muss. Wenn der
Vorteig rissig wird, werden die auf dem
Mehlrand verteilten Zutaten wie Zucker,
Geschmackszutaten, Eier unter Zugabe
der flüssig gemachten Margarine in den
Vorteig eingerührt. Dann den Teig
schlagen, damit das Mehl vom Rand
nach und nach mit verrührt wird und der
Teig Blasen wirft. Jetzt werden die
restlichen Zutaten wie Mandeln, Rum,
Zitronat, Rosinen und das restliche Mehl
dazu gegeben. Den Teig gut kneten.
Auch der geformte Teig muss einige Zeit
gehen, bis er in den Ofen geschoben
wird.
   
       
       
       
Brot mit Schinkenfüllung:      
1 großes Weißbrot      
100g Mayonnaise      
1 Esslöffel Zitronensaft
1 Teelöffel scharfer Senf     Sülze:
½ Teelöffel Salz     1 großes Eisbein gepökelt, ohne Fett
¼ Teelöffel weißer Pfeffer     ¾ Liter Brühe
200g gehackter, gekochter Schinken     ¼ Liter Essig
3 gehackte, hart gekochte Eier     1 Teelöffel Zucker
3 Esslöffel gehacktes Schnittlauch     etwas Suppengrün
2 Esslöffel zerlassene Butter      
      4 Päckchen Gelatine in die nicht mehr kochende Brühe einrühren.
Brot in 16 - 18 Scheiben so schneiden,    
dass die Scheiben unten zusammenhängen.      
       
Die Mayonnaise mit Zitronensaft, Senf, Salz und Pfeffer verrühren. Schinken, Eier und Schnittlauch gehackt unterheben. Die Mischung zwischen die Brotscheiben füllen. und das Brot zusammendrücken (binden). Mit zerlassener Butter überpinseln.      
     
     
     
       
  Backzeit:    
    45 Minuten bei180° C    
Backzeit:        
Bei 225°C in 15 Minuten backen.        
        Häckerle:
        3 oder 4 Matjesfilet mit dem Messer klein hacken. Zwiebeln und Gurken auch klein schneiden ( hacken). ½ Teelöffel Senf, 1 Ei (klein gehackt) und einen Streifen Butter zugeben. Alles gut mit der Gabel durchmengen.
       

Gedeckter Apfelkuchen:

     
100 g Zucker      
300 g Mehl      
2 Eier      
½ Teelöffel Salz        
1 Päckchen Vanillinzucker        
150 g Butter        

Füllung:

       
750 g Äpfel / Boskop - Cox Orange        
½ Zitrone den Saft & geriebene Schale        
75 g Zucker        
1 Eßl. Butter        
75 g Rosinen        
1 Teel. Zimt        

Glasur:

       

100 g Puderzucker

       
2 Eßl. Zitronensaft        
Die Form mit Butter einreiben.